Monika MathesGanzheitliche Körpertherapie (Physiotherapeutin & Heilpraktikerin)

    Wer bin ich

    Manchmal bin ich überraschenderweise doch schon 58 Jahre alt, liebe die Arbeit mit meinen Händen, liebe Menschen und Menschliches, liebe Lernen und bin neugierig auf alles im Leben. Das, was ich nicht „wissen“ kann, zu erspüren beschert mir eine tiefe Freude und Sinnhaftigkeit. Gleichzeitig ist es mein Talent, die Menschen zu motivieren, zu unterstützen und auf ihrem eigenen Weg in ihre Entwicklung und Entfaltung zu begleiten.

    Berührung übt eine große Faszination auf mich aus. Einerseits lässt mich berührt werden zu mir selbst in eine tiefe Verbindung kommen, aber auch in den Kontakt zum Berührenden nach außen. Berührung – sofern sie passend und stimmig ist –  stillt jeden Hunger, jede Sehnsucht, ist Nahrung und Wachstumsgrundlage für das SEIN. Was immer ein Kindlein vielleicht vermissen musste in seiner Entwicklung, kann nachgeholt und nachgenährt werden. Zellen können sich von unguter Körpererinnerung befreien und neu erfahren, gefühlt und gefüllt werden.

    Webseite: www.monika-mathes.de

    Warum ich das Netzwerk Berührung unterstütze

    Es ist absolut unterstützenswert, das Wissen um die Magie von Berührung nicht verloren gehen zu lassen. Berührung und die Selbstverständlichkeit von Berührung wieder und noch mehr in unsere Gesellschaft und unsere Kulturlandschaft zu verankern. Es gilt, Ängste vor Berührung und Berührbarkeit abzubauen. Berührung zu entkoppeln von Verletzlichkeit oder Bedürftigkeit. Jedes Pflänzchen gedeit durch Zuwendung. Die richtige Berührung ist eine hochwirksame Form von Zuwendung und wir bedürfen ihrer, um Sicherheit, Geborgenheit und Unterstützung zu erfahren (erfühlen).

    Katrin Koster